Externe Prüfungsangebote:

  • Vorbereitung auf die Hochschulzertifikatsprüfung „Deutsche Rechtssprache“ zur Vorlage bei den OLG Hamm, Köln, Düsseldorf, Koblenz, Zweibrücken, Schleswig-Holstein und Landgericht Hannover im Rahmen der Ermächtigung der für die dortigen Justizbehörden tätigen Übersetzer/innen und Dolmetscher/innen.
    Vorbereitungsseminar mit Prüfungsabnahme in Düsseldorf.

 Hochschulzertifikat:

  • "Deutsche Rechtssprache der Staatlichen Hochschule Nürtingen-Geislingen" nach bestandener deutscher Rechtssprache-Prüfung.

Fachprüfung für Übersetzer in nur einer Sprachrichtung, Niveaustufe C2:

Übersetzer/innen, die in den Fachgebieten WIRTSCHAFT und / oder RECHT (Straf- und Zivilrecht; Urkunden) grundsätzlich bzw. weit überwiegend aus den Sprachen Französisch und / oder Italienisch  ins Deutsche übersetzen und diese Übersetzertätigkeit bereits seit mehreren Jahren ausüben, wird der Lehrgang in nur  einer  Sprachrichtung (d.h. aus der Fremdsprache ins Deutsche) auf C 2 – Niveau (GER Gemeinsamer Europäischer Referenzrahmen für Sprachen) angeboten, damit sie ihre Kenntnisse auch in nur einer Sprachrichtung  anhand einer Prüfungsurkunde nachweisen können. 

Auch für diese Sprachrichtung (Allgemein- und Fachsprache) wird nach bestandener Prüfung eine Fachübersetzer-Prüfungsurkunde  mit der berufsqualifizierenden Bezeichnung „Fachwissenschaftlich  gepr. Übersetzer/in in der gewählten Sprache in der schriftlich geprüften Sprachrichtung Fremdsprache > Deutsch (ohne mündliche Prüfung) ausgestellt, die jedoch – rein fächerbezogen - unabhängig vom hohen Niveau der Fortbildungsprüfung aus rein formalen Gründen (nichttranslatorische Zusatzfächer wie Aufsatz, Landeskunde etc.) nicht zur Beeidigung oder Ermächtigung als Übersetzer/in führt. Ihr Ziel ist vielmehr die vertiefte Vermittlung der   in der Praxis notwendigen Fachsprachenkenntnisse vor allem  auch in nur  einer  Fachrichtung und die Möglichkeit des qualifizierten schriftlichen Nachweises. Auf den Schwierigkeitsgrad C 2 wird ausdrücklich hingewiesen!

Die  fachsprachlichen Kenntnisse in den jeweiligen Fachrichtungen werden im Vergleich zu den gängigen staatlichen und akademischen Prüfungen tiefer und breiter geübt,  um den translatorischen Anforderungen der Praxis zu entsprechen.

Die sprachvergleichenden Schulungstexte sind so angelegt, dass der berufserfahrene und translatorisch in der gewählten Fremdsprache vorgebildete Übersetzer (m / w) sich die erweiterten Kenntnisse im fachlich betreuten Selbststudium (KEIN FERNUNTERICHT, KEIN E-LEARNING !!!) mit fachwissenschaftlich fundiertem und ausnahmslos praxisorientierten Lehrmaterial (mit Lösungsvorschlägen zur Selbstkorrektur) berufsbegleitend selbst aneignen kann. Sie eignen sich auch hervorragend zur Vorbereitung auf die staatliche Übersetzerprüfung.

Dauer: ca. 6 – 12 Monate, je nach Vorkenntnissen